Bundesjugendlager

Hier werden sie sobald es losgeht, über unsere Aktivitäten informiert.



Das Bundesjugendlager findet vom 27.07.19 bis zum 03.08.19 in Rudolstadt statt.



Zum Start der bayerischen Sommerferien fahren auch wir mit unseren Jugendlichen nach Rudolstadt ins Bundesjugendlager 2019. Wir freuen uns auf sieben spannende Tage mit unseren Junghelfern.



www.bundesjugendlager.de



www.facebook.com/thwjugendmuenchenwest



www.Instagram.com/thwj_mw

Anreise 27.07.19

Um 7:30Uhr hieß es „Aufsitzen“ in München und es ging auf zu einer knapp sechs stündigen Fahrt nach Rudolstadt in Thüringen. Bereits auf der Autobahn überholten wir einige andere Jugendgruppen, die wie wir auf dem Weg ins BuJuLa waren. Im Thüringer Wald angekommen hieß es jedoch erst einmal warten. Um ein koordinierten Aufbau zu ermöglichen mussten wir uns zunächst beim Meldekopf anmelden und dann darauf warten, dass wir an der Reihe waren. Leider verzögerte sich dies sehr lange, sodass wir erst gegen 18:00 Uhr auf das Gelände des Zeltplatzes konnten. Obwohl wir alle bereits jetzt schon ziemlich fertig waren – die lange Fahrt, die brennende Sonne und die ewige Warterei hatte uns viel Kraft gekostet – bauten wir unser Campe noch ordentlich auf. Wie jedes Jahr hatten wir neben den Schlafzelten auch wieder ein Küchen-/Versorgungszelt, in dem wir sogar einen Kühlschrank aufgestellt hatten. Wie wichtig die kühlen Getränke hieraus waren, würden wir in den kommenden Tagen noch merken. Das besonderer Highlight dieses Jahr ist unsere selbstgebaute Bar. Diese hatten wir schon vor zwei Wochen bei einem Ausbildungsdienst mit den Jugendlichen gefertigt. In den nächsten Tagen servieren hier wir Crèpes und alkoholfreie Cocktails. Nach dem Aufbau konnten wir uns endlich mit Essen im Essenszelt versorgen und duschten uns anschließend noch den Dreck des Tages vom Körper. Lange wach blieb am Schluss keiner und kurz nach offiziellen Zapfenstreich war es im Schlafzelt still.

Bundesjugendwettkampf 28.07.19

Nach der wohlverdienten Nachtruhe frühstückten wir ausgiebig und stärkten uns für den Tag. Heute stand Entspannung auf dem Programm. Allerdings nur für uns, denn der Bundejugendwettkampf stand auf der Agenda des BuJuLa. Die Vertreter Bayerns, der OV Obernburg, kämpfte gegen die anderen Landessieger um den Bundessieg. Ausgestattet mit Bänken, Sonnenschutz und Wasser machten wir es uns auf dem Wettkampfgelände gemütlich und feuerten die Jugendlichen aus Obernburg kräftig an. Diese machten eine tolle Figur und schafften die gestellten Aufgaben mit Bravour. Nach einem stärkenden Mittagessen war Freizeit für die Jugendlichen. Auf dem Lagergelände konnten sie ja auch noch viel entdecken. Die meisten jedoch machten es sich in unserem Camp bequem und dösten vor sich hin. Auch eine kleine Wasserschlacht wurde ausgefochten. Hier müssen wir Jugendbetreuer allerdings noch ein wenig mit den Jugendlichen üben. Am Ende waren die Kinder doch noch zu trocken. Am späten Vormittag trafen wir uns nochmal alle gemeinsam uns stellten gemeinsam die Campe-Regeln auf. Anschließend ging es zur Siegerehrung. Das Training der bayerischen Mannschaft hatte sich ausgezahlt uns sie wurde XX. Platz. Was für ein Erfolg!

Fernwanderweg Rennsteig 29.07.19

Heute war der erste Ausflugstag bei uns im Lager. Nachdem wir hier im schönen Thüringer Wald sind und der Fernwanderweg Rennsteig ganz in der Nähe ist, haben auch wir unsere Wanderschuhe geschnürt. Es ging in das kleine Örtchen Schönbrunn, von wo wir einen Rundweg entlanggingen. Leider haben wir eine Abzweigung falsch genommen und unsere Wanderung war ein wenig kürzer als geplant. Da einige Jungelfer aber anscheinend noch nicht das bayerische Bergwandergen haben, war es für die Jugendbetreuer streckenweise eher ein Antreiben als ein gemütliches Gehen. Trotzdem kamen wir alle zufrieden über unsere Leistung wieder bei den Autos an. Auf dem Rückweg machten wir einen Zwischenstopp in Suhl und haben dort gemütlich ein Eis gegessen und haben den Tag anschließenden ausklingen lassen.

Mödlareuth 30.07.19

Am Dienstag haben wir etwas für die Allgemeinbildung der Gruppe getan. Nach einer Autofahrt durch die malerische Landschaft Thüringens erreichten wir wieder die bayerische Grenze. Um genau zu sein den winzigen Ort Mödlareuth. Der Ort wurde nach dem zweiten Weltkrieg als „klein Berlin“ bekannt, da hier ab 1952 der eiserne Vorhang verlief und ein paar Jahre später die Mauer die Dorfbewohner voneinander trennte. In einem sehr schönen Mauer-Museum wurde die Geschichte des Ortes anschaulich aufbereitet. Nach diesem Kultureinschub fuhren wir ins Freibad und genossen hier das schöne Wetter.

Besuch beim MDR 31.07.19

Bei einem Besuch in Thüringen muss natürlich auch ein Besuch in der Landeshauptstadt sein. Deswegen fuhren wir zur Halbzeit nach Erfurt. Hier durften die Jugendlichen in Gruppen die Stadt selbständig erkunden. Im Anschluss hatten wir eine Führung in der Landesfunkanstalt des MDRs gebucht. Hier wird neben Radio und Online auch die TV-Beiträge produziert. Auch produziert der MDR den Kinderkanal (KiKa). Wir durften in ein Radiostudio schauen und dort sogar live mitverfolgen, wie einer der MDR-Moderatoren seine Radio-Show moderierte. Dann gab es einen Blick in das Nachrichtenstudio und natürlich in das Studio des KiKa. Hier waren noch die Kulissen für das Baumhaus aufgebaut. Für alle ein sehr interessanter Ausflug.

Stadtrallye 01.08.19

Waatburg 02.08.19

Bilder


27.07.19


28.07.19


29.07.19


30.07.19


31.07.19


01.08.19


02.08.19


THW-Jugend München-West